Erfrischend und frech gespielt

„Die Prinzessin auf der Erbse“ im Advent

von theater-spiel-laden
Eine Szene mit Frank Grünert als Koch Theodor, Jens Bähring als Page Balduin und Michaela Hanke als Königin. (Foto: Martin Gerlach)

Der theater-spiel-laden startet am Sonntag, 2. Dezember, um 16 Uhr im Schminkkasten mit dem Märchenklassiker „Die Prinzessin auf der Erbse“ in die Adventszeit.

Die Inszenierung erzählt die alt bekannte Geschichte von Hans Christian Andersen neu. Das Spiel ist erfrischend und frech, voller Zufälle, Überraschungen und ein großer Spaß für die jungen und erwachsenen Zuschauer.
Da steigen verträumt Seifenblasen auf und das Spiel beginnt: Der übermütige Prinz Amadeus-Amandus (Victor Gluschkov) sucht mit Hilfe einer Anzeige seine Prinzessin, die von der meist aufgebrachten, vergeblich nach Lösungen suchenden Königin (Michaela Hanke) und dem berechnend-beflissenen Pagen Balduin (Jens Bähring) aufgesetzt wird. Mittendrin der tollpatschige Koch Theodor (Frank Grünert), der gewichtig mitmischt. Die kluge Prinzessin Arabella (Kassandra von den Steinen) erscheint und wird zuerst von der Regentschaft abgelehnt, doch da haben sich Prinz und Prinzessin schon verliebt… Im Zentrum des vergnüglichen und spannenden Geschehens immer alles ordnend, räumend, balancierend, dirigierend und rettend der Clown Hubert, dargestellt von Thankorn Sangdit.

Regie führt Frank Grünert, die Ausstattung kreierte Hans-Joachim Wolf und die märchenhafte Musik komponierte und produzierte Lutz von Rein. Die erfolgreiche Produktion gehört seit 1994 zum Repertoire des theater-spiel-ladens.

 

Kartenvorverkauf 
Karten gibt es in der KulTourDiele Rudolstadt (Telefon: 03672/422766) und ab einer Stunde vor Aufführungsbeginn im Schminkkasten.

Zurück